Biokamine: Feuerstellen für den Innen und Außenbereich

Der original NWI-BIOKAMIN - Wärme, Wellness, Wohlbefinden - offene Kamine von NWI sind in jedem Haushalt möglich, denn sie sind zu 100 % genehmigungsfrei und benötigen keinen Schornstein...

Ideal für…       
Wohnzimmer, Esszimmer, Schlafzimmer, Eingangshallen, Arztpraxen, Verkaufsräume, Balkone, Terrassen, Lofts, Autohäuser, Wintergärten...

Startseite

Produkte

Ausstellung

Schnäppchenecke

Download

Links

Impressum & Rechte

So erreichen Sie uns

Hier können Sie sich den BIOKAMIN-KATALOG 2008 direkt herunterladen.

Bestellen Sie Ihren eigenen Biokamin direkt in unserem Onlineshop 

Was brennt in einem Biokamin ?
Der Brennstoff besteht hauptsächlich aus reinstem, ca. 95 % hochfiltriertem vergällten Ethanol-Bioalkohol, welcher aber mit geringen Teilen Bitterstoff versetzt ist, um ihn für den Verzehr ungeeignet zu machen. Spezielle natürliche Zuschlagstoffe (Additive) erzeugen ein herrlich loderndes realistisches Flammbild.

Wie lange brennt ein Biokamin oder eine Feuerstelle ?
Die durchschnittliche Brenndauer eines Kamins (abhängig vom Brenneinsatz) beträgt je 1 Liter Ethanolalkohol ca. 2 bis 2,5 Stunden bei einer Wärmeabgabe von etwa 2-3,5 KW/h. Bei den Feuerschalen werden durch einen kleineren Brenneinsatz (nicht regelbar) Brennzeiten pro  1 Liter von ca. 3 bis 3,5 Stunden erreicht.

Wie viel kostet das Befeuern eines NWI-BIOKAMIN ?
Für einen gemütlichen Abend vor Ihrem NWI- BIOKAMIN müssen Sie etwa mit 2-4 Euro rechnen.

Woraus bestehen die Scheite und die Deko-Materialien ?
Aus einer speziellen feuerbeständigen wärmespeichernden Keramik und sind immer wieder verwendbar.  Bitte beachten Sie das Keramik zerbrechlich ist.

Warum ist der Feuerraum aus Edelstahl?
Da bei der Verbrennung Wasserdampf und Wärme entsteht, werden hochwertige
Feuerboxen und Brandeinsätze bereits seit „Urzeiten“ aus Edelstahl gefertigt. Würde normaler Stahl oder Stahlblech zum Einsatz kommen, bestünde das Risiko, dass dies gerade bei der Verbrennung von Alkohol irgendwann im Laufe der Zeit zu rosten beginnen könnte.

Habe ich gesetzliche Vorschriften zu beachten ?
Grundsätzlich gibt es keine DIN- Vorschriften aus der Feuerstättenverordnung für Alkohol verbrennende  Kamine. Kamine und Feuerstellen von NWI benötigen für den Betrieb keinerlei Genehmigung oder Zulassung, weder vom  Vermieter oder einem Schornsteinfeger. Sie unterliegen weder der Feuerstättenverordnung noch der Länder-Bauordnung. Grundlegende Voraussetzung für einen sicheren Betrieb hierfür ist die Einhaltung der beigefügten Bedienungsanleitung  und das ausschließliche Verwenden des dafür vorgesehenen Brennstoffes . Alle Bauteile eines NWI® KAMINs werden in Deutschland von qualifizierten Meisterbetrieben nach den erforderlichen DIN -Normen gefertigt. Das befeuern des Kamins von Jugendlichen unter 18 Jahren ist nicht erlaubt.